Kohlrabi mal anders

Seit Wochen nehme ich mir schon vor, wieder einmal leckeren Kohlrabi zu essen. Einfach gekocht, mit einer Mehlschwitze oder in einer Rahmsoße hatte ich aber keine Lust drauf. Etwas frischer sollte es schmecken, also begab ich mich auf die Suche in den unendlichen Weiten des Internets und würde fündig. Nach ungarischer Art, würde ich das mal bezeichnen, um mir die Mühe des Originalnames zu ersparen. Und Hausmannskost in Zeiten des ausbleibenden Sommers hört sich auch immer gut an, besonders wenn es ein langer, mit fußball garnierter Abend wird. Also ran ans Werk.
Zutaten für 2 Personen:
1 großer oder 2 kleine Kohlrabi
1 Becher saure Sahne
reichlich frische Petersilie (ein halbes Bund)
1 El. Mehl
1 Tl. Brühe
Salz und Pfeffer zum abschmecken

Kartoffeln

Bratwürste (nächstes Mal nehme ich dann diese gewürzten Portugiesischen)

Den Kohlrabi schälen und würfeln. Dann 5 Minuten in der Gemüsebrühe kochen. Zwischenzeitlich die saure Sahne mit einem El. Mehl verrühren, möglichst ohne Klumpen. Dann 6 El. Kochwasser abnehmen und mit unter die Sahne-Mehl Lösung rühren. Alles, ebenfalls ohne Klumpen in den Top zum Kohlrabi geben. Die Petersilie waschen und klein schneiden. Mit der Sahnemasse alles noch ungefähr 5 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und kurz vor dem servieren die Blattpetersilie unterheben. Um Zeit zu sparen habe ich zuerst die Kartoffeln aufgesetzt und kochen lassen, mich dann an den Kohlrabi gemacht und zwischendurch noch die Wurst gebraten. Alles in allem, sollte man nach ca. 30 Minuten fertig sein. Also einfach und schnell. Beim nächsten Mal werde ich das mit Reis probieren, denke das es besser zum säuerlichen Geschmack der Soße passt.

gesehen und für lecker befunden bei Paprika meets Kardamom

, , , , ,

  1. Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: