Suppendonnerstag – Möhrenschaumsuppe mit Apfel und Ingwer

Vor einigen Tagen bin ich auf die Idee gekommen, Donnerstags immer eine frische Suppe zu essen. Meistens ist das schnell zubereitet, die Aufbewahrung für den nächsten Tag ist auch recht einfach und sie schmecken mir gut, man könnte auch sagen, ich sei ein Suppenkasper im positiven Sinn. Den Auftakt macht dann eine einfache, aber sehr leckere Suppe, die auch gut in der Sommerzeit gegessen werden kann, weil sie sehr fruchtig schmeckt. Möhrenschaumsuppe mit Apfel und Ingwer.

Zutaten für 2 Portionen
1/2 Bund Möhren
1 mittlere Zwiebel
1 süß-sauren Apfel
1 Becher süße Sahne
etwas Ingwer
2 El Olivenöl
1/2 l Gemüsebrühe
1 Tl Currypulver
Salz, Pfeffer und Chilliflocken

Für die Hähnchenspieße
300 g Hähnchenbrustfilet
1 El Honig
2 El Sesamöl
2 El Sojasoße
1 kleine gehackte Knoblauchzehe
etwas gehackter, frischer Koriander
Pfeffer und Chilliflocken

Die Zwiebel in kleine Stücke schneiden und in dem Olivenöl andünsten, die geschälten und ebenfalls in kleine Stücke geschnittenen Möhren dazugeben und auch mit andünsten. Dann den Curry verteilen und schnell umrühren, damit dieser nicht anbrennt, den in kleine Würfel gehackten Ingwer ebenfalls hinzugeben. Alles mit der Gemüsebrühe ablöschen. ca. 15 Minuten kochen lassen, kurz vor dem Ende die Apfelstücke dazugeben lassen und dann alles fein pürrieren. Zwischenzeitlich die Sahne etwas anschlagen, so das sie nicht ganz steif ist. Mit dem Pürrierstab die Sahne unter heben und die Suppe auf schäumen. Alles mit Salz, Pfeffer und Chilliflocken abschmecken.

Die Hähnchenbrust in ca. 2 x 2 cm große Würfel schneiden. Eine Marinade aus dem Honig, Sesamöl, der Sojasoße, Knoblauch, dem Koriander und den Gewürzen anrühren und die Hähnchenwürfel darin ca. 30 Minuten marinieren. Dann alles auf kleine Spieß stecken und bei geringer Hitze von allen Seiten anbraten. Durch den Honig ergibt das eine leckere, fast karamellartige Kruste, ohne jedoch die zuckersüße zu haben. Ein paar Korianderzweige zur Dekoration aufheben. Die Suppe in einem Teller servieren und mit den Fleischspießen garnieren.

Werbeanzeigen

, , , , , , ,

  1. Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: